*
Menu
Menu
DEFAULT : Wort des Monats Dezember
01.12.2010 19:29 ( 807 x gelesen )

Wort des Monats Dezember

Advent - Ich bin das Licht der Welt!

Wenn das Licht milder wird,
möchte ich es festhalten.
Weil die Konturen nicht mehr
so unbarmherzig scharf sind.
Der Tag hat mir gezeigt,
wie grelllaut diese Welt ist.
Und ich in ihr.

Abends wenn das Licht mir
noch Zeit lässt zurückzuschauen,
bin ich barmherziger
mit mir und dieser Welt.

Ich bin das Licht der Welt...
 

Wort des Monats Dezember 2010



Das ist ein Abendgebet,
vor Sonnenuntergang -
nach der Tageshetze,
wenn das Leben zurückkehrt
in den ausgetrockneten Mund.
Der sich öffnet für ein Lob
auf einen bunten Tag,
einen erfüllten.

(Wilhelm Bruners)


Wie wird ein Mensch zur Lichtgestalt? Eine Lichtgestalt ist kein Pop- oder Fußballstar. Zur Lichtgestalt werden kann auch ein unbekannter Mensch, der gerade nicht selbst leuchten will, sondern in sich ein größeres Licht leuchten lässt. Stars werden von den Medien oft so lange angeleuchtet, dass wir nicht mehr unterscheiden können, was künstlich verstärkt und was wirkliche Kraft und Ausstrahlung ist. Stars glitzern und funkeln im Augenblick, sie können uns für eine Weile in Bann ziehen mit ihrem Licht, bis ihr Stern wieder untergeht. Wir können uns sonnen in ihrem Licht, doch erhellen und wärmen sie auch unser Leben?

In der Adventszeit bereiten wir uns innerlich vor, dem Urbild aller Lichtgestalten und zugleich aller Anti-Stars Raum zu schaffen in unserem Leben: Jesus, dem Kind, dem Mann, in dem die Menschen damals den erwarteten König des endgültigen Friedens erkennen. Der Evangelist Johannes schreibt über ihn: „Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt.“ Sein Licht leuchtet seitdem in der Welt, gerade auch in der Finsternis, in dunklen Zeiten und Räumen. Etwas von diesem Licht leuchtet auch in heutigen Lichtgestalten neu auf.

Eine wahre Lichtgestalt bringt selbst Licht ins Dunkel der Welt. Ihr Strahlen ermutigt uns dazu, dem Dunkel nicht auszuweichen, sondern mittendrin das Licht auch in und durch uns leuchten zu lassen. Denn Frieden wird nur werden, wenn Dunkel und Licht sich berühren und versöhnen.
Der Vorstand des Fördervereins „Freunde des Momme-Nissen-Hauses“ wünscht allen eine frohe und hell leuchtende Adventszeit!
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Impressum_bottomleft

     Sitemap   I   Impressum   I   Datenschutz     

Datum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail