*
Menu
Menu
DEFAULT : Vertrauen des Herzens
08.08.2013 16:21 ( 1539 x gelesen )

„Vertrauen des Herzens“, von Matthias G.-Hagenhoff

Neue Kirchenzeitung Hamburg, 4.8.2013

Die Ferien sind fast zu Ende. Und mancher, der seinen Kofferraum leert, denkt sich: „Zu Hause ist es doch am besten. Jetzt geht alles wieder seinen gewohnten Gang“. Es ist wahr, auf der einen Seite brauchen wir ein Koordinatensystem, in dem wir uns auskennen. Wir brauchen das Gefühl des Zuhause-Seins. Andererseits waren wir doch losgefahren, um endlich mal „die Tapete zu wechseln“. Im Reisen, im Wandern, im Wandeln erleben wir uns als die sich selbst Wandelnden.

Eine Frage, die ich stellen möchte ...



... lautet: Was bringen wir mit aus den Ferienwochen? Was ist die Quintessenz? Noch mehr: Kann das Reisen, das Wandern, das Weitergehen so etwas wie ein Symbol unserer  lebenslangen „Mensch-Werdung“ sein?

Download kompletter Artikel >>


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Impressum_bottomleft

     Sitemap   I   Impressum   I   Datenschutz     

Datum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail