*
Menu
Menu
DEFAULT : Ihr habt mich aufgenommen…
19.04.2016 12:38 ( 968 x gelesen )

„Ihr habt mich aufgenommen…“

Von Matthias G.-Hagenhoff

Die Schreckensbilder von den gestrandeten Flüchtlingen in der griechischen Grenzstadt Idomeni, wo sich 15.000 Menschen in den vergangenen Wochen aufgestaut haben, gehen mir nicht aus dem Kopf. Die Bilder von asylsuchenden Frauen mit weinenden Kindern auf dem Arm und an der Hand, alte Menschen, die sich mit ein paar Habseligkeiten abschleppen, berühren nicht nur den 80-Jährigen ehemaligen Arbeitsminister Norbert Blüm...



Papst Johannes Paul II. sagte einmal: „Die ganze Menschheit ist auf Wanderschaft gegangen. Die einen freiwillig als Touristen, die anderen unfreiwillig als Flüchtlinge“. Menschen hängen an ihrer Heimat. Niemand wählt ohne Not die Fremde. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Ländern, in denen Krieg, Terror, Hunger und Armut herrschen. Durch diese Menschen erfahren wir konkret, was los ist in unserer Welt. In ihnen rückt uns das Elend der Welt auf den Leib. Mit den Flüchtlingen werden zugleich die Ursachen ihrer Flucht deutlich. Wenn Menschen oftmals mit dem nackten Leben davonkommen, können wir dann sagen: „Das Boot ist voll?!“

Download kompletter Artikel


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Impressum_bottomleft

     Sitemap   I   Impressum   I   Datenschutz     

Datum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail