*
Menu
Menu
DEFAULT : Sommer-Programm der „Momme-Nissen-Freunde”
05.11.2008 21:10 ( 2844 x gelesen )

Sommer-Programm der „Momme-Nissen-Freunde“

Husumer Nachrichten vom 24. Mai 2007, Seite 20
Von Fritz Rau bis Anselm Grün



Pellworm/hn

Der Förderverein „Freunde des Momme-Nissen-Hauses“ auf Pellworm hat sein Sommer-Programm vorgelegt. Erneut zu Gast auf der Insel ist Deutschlands bekanntester Konzertveranstalter Fritz Rau. Er liest am Freitag, 20. Juli, 20 Uhr, in der Freizeithalle Pellworm. Dazu gibt es Live-Musik von der Gruppe „Plan B“ (Normal-Besetzung: Hermann Petersen, Carlo Sibbert und Uwe Kurzke). Der 76-Jährige Rau hat seine Erinnerungen im November 2005 veröffentlichten Buch „50 Jahre Backstage“ festgehalten.
„2 500 Kilometer zu Fuß durch Europa: Auf Jakobswegen vom Bodensee zum ‚Ende der Welt‘“ lautet der Titel eines Buches von Thomas Bauer, der am Montag, 30. Juli, 20 Uhr, im DRK-Zentrum für Gesundheit und Familie lesen wird. Getreu dem Wallfahrer-Motto „Der Jakobsweg beginnt gerade dort, wo Du jetzt stehst!“ hatte sich der Reisebuch-Autor von Konstanz an der schweizerischen Grenze zu Fuß aufgemacht, um zum Jakobus-Grab zu pilgern - nur mit einem Rucksack und Skistöcken ausgerüstet. In der Lesung auf Pellworm beschreibt er seine Eindrücke, erzählt von witzigen und bewegenden Bekanntschaften und berichtet von alten Erzählungen und Legenden, die sich um die geschichtsträchtigen Jakobswege ranken.
Zu einem Vortrag wird Pater Dr. Anselm Grün am Mittwoch, 1. August, 20 Uhr, in der Freizeithalle am Kaydeich erwartet. Sein Thema: „Werte machen das Leben wertvoll.“ Anselm Grün, der „Glücks-Pater“ aus der Benediktiner-Abtei in Münsterschwarzach, lehrt Lebenskunst und Menschenführung. Mit seinen weltweit millionenfach verbreiteten Büchern gehört Anselm Grün zu den meistgelesenen christlichen Autoren der Gegenwart. Die Pellwormer Reederei setzt ein „Sonderschiff“ um 23 Uhr von Pellworm nach Nordstrand ein.
Eine musikalische Lesung steht für Sonnabend, 18. August, 15.30 Uhr, an Bord des MS „Nordfriesland“ mit dem Erzbischof von Hamburg, Dr. Werner Thissen, auf dem Programm. Thissen liest unter anderem aus seinen Büchern „Mitten im Zeitenwirbel“ und „Kostbar ist der Augenblick“. Die musikalisch-meditative Umrahmung erfolgt durch den Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe Thomas Breckheimer, keltische Harfe. Von Pellworm aus sticht das Schiff in Richtung „Rungholt“ in See: An der Stelle der versunkenen Stadt beginnt die Lesung.
Thomas Breckheimer wird außerdem am Sonntag, 19. August, 20 Uhr, im Momme-Nissen-Haus ein eigenes Konzert gestalten. Er spielt auf seiner keltischen Harfe unter anderem Stücke des blinden irischen Harfenspielers und Komponisten Turlough O'Carolan.
Karten gibt es im Vorverkauf an den bekannten Stellen auf Pellworm.

 

zurück nach oben


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Impressum_bottomleft

     Sitemap   I   Impressum   I   Datenschutz     

Datum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail