*
Menu
Menu
DEFAULT : 30 Jahre Momme-Nissen-Haus
01.04.2009 17:21 ( 2560 x gelesen )

30 Jahre Momme-Nissen-Haus

Am 16. Juli 1978 wurde das Momme-Nissen-Haus, das ehemals eine Außenstelle der katholischen Kirchengemeinde St. Knud, Nordstrand, war, mit einem festlichen Gottesdienst durch den Osna - brücker Weihbischof Karl-August Siegel eingeweiht.

De Pellwormer 31. Juli 2008



Vom Pellwormer Mandus Jacobsen konnte ein kleines Anwesen im Großen Norderkoog – dank der finanziellen Hilfe der Kirchengemeinde St. Knud, des Boni - fatiuswerkes in Paderborn und des Bistums Osnabrück - erworben werden. Im ehemaligen Kuhstall wurde die „St. Petrus-Kapelle“ eingerichtet und der alte Kornboden zu gemütlichen Appartements für die Gastpriester umgebaut. Unter der Leitung von Baurat Heinrich Hüttenmüller machte die Firma Alex Brauer aus dem alten Gebäude ein schmuckes Anwesen, das zu den Sehenswürdigkeiten auf Pellworm zählt.
Heute gehören die „St. Petrus-Kapelle“ und das katholische Gemeindehaus zur neugebildeten Zentralgemeinde Christus König & St. Knud in Husum. Der eigens im Mai 2004 gegründete Förderverein „Freunde des Momme- Nissen-Hauses“e.V. sichert seither durch Spenden, Ver -
eins beiträge, Benefizveranstaltung zugunsten der Seel - sorgestation das finanzielle Fundament. Damit eng verbunden ist eine Erfolgsgeschichte, die in Zeiten leerer Kassen und begrenzter Möglichkeiten modellhaft zeigt, was mit Engagement, Optimismus und der „providentia Dei specialissima“ möglich ist.

Download kompletter Artikel


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Impressum_bottomleft

     Sitemap   I   Impressum   I   Datenschutz     

Datum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail